Jugendhaus St. Antonius

Im Jahr 1906 wurde das Antoniushaus als Unterkunft für die Arbeiterinnen der örtlichen Spinnerei erbaut, später beherbergte es schulpflichtige Kinder und diente dem Unterricht von Schulklassen. Ab 1930 fungiert die Einrichtung als Schulungs- und Exerzitienhaus der katholischen Jugend. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde St. Antonius beschlagnahmt, sodass der Betrieb erst in der Nachkriegszeit wieder aufgenommen werden konnte. 1946 wurde das Haus von Bischof Sproll wieder an die Jugend übergeben. Mit Gründung des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) in der Diözese Rottenburg am 12.10.1947 wurde auch der Betrieb des Jugendhaus St. Antonius wieder aufgenommen. Heute wird hier die katholische Jugendarbeit zwischen Bad Mergentheim und Friedrichshafen koordiniert. Im Antoniushaus treffen sich die engagierten Verbandsmitglieder, werden neue Konzepte erdacht, und neue Ideen verwirklicht. Den inspirierenden Charakter der klaren Architektur in reizvoller- und verkehrsgünstiger Lage wird gerne auch von Seminargruppen genutzt. Ganz gleich, welcher Konfession oder Herkunft.

Landvolkshochschule

Als katholische Erwachsenenbildungsstätte fungiert die Landvolkshochschule seit 1950 mit einem vielfältigen Angebot für alle im ländlichen Raum lebenden Menschen. 1985 wurde ein neues Haus gebaut, um noch mehr Raum für die Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten. Das Tagungshaus wird von seinen Gästen wegen der angenehmen Atmosphäre sowie der komfortablen Ausstattung geschätzt. Seit 2006 gehört das Tagungshaus der Landvolkshochschule zum Kirchlichen Eigenbetrieb der Diözese Rottenburg Stuttgart. Die beiden Häuser sind unter dem gemeinsamen Namen "Katholische Jugend- und Tagungshaus Wernau" zusammengeführt worden.

Infobox

Information zum Buchdienst Wernau

 

Der Buchdienst ist die Buchhandlung der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Jugendhaus St. Antonius in Wernau.

Gegenwart

Aktuell steht eine Neuorientierung des Tagungshauses bevor.

Das Edith-Stein-Haus wird zu einem Bürogebäude umgebaut, in dem die Freiwilligendienste der Diözese Rottenburg-Stuttgart gGmbH ihre neue Heimat finden werden.

Damit konzentriert sich die Nutzung als Tagungshaus vollständig auf das Gebäude Antoniusstraße 15.

mehr - weniger - anders